Endodontologie

Bei Ihnen wurde eine Wurzelentzündung diagnostiziert und nun steht eine Wurzelkanalbehandlung ins Haus? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an Dr. Hoffmann & Neumann in Braunschweig und Kissenbrück. Die Endodontologie ist einer der zahnmedizinischen Fachbereiche, denen wir uns in unseren Zahnarztpraxen widmen. Oberstes Ziel einer jeden endodontologischen Behandlung ist der Erhalt des natürlichen Zahns.

Entstehung und Symptome einer Wurzelentzündung

Eine Entzündung der Zahnwurzel entsteht in den meisten Fällen durch unbehandelten Karies, der sich schließlich bis in das Zahninnere ausbreitet. Hier befällt er die Pulpa und somit das Zahnmark und die darin verlaufenden Nerven, sowie die Wurzelspitze und das an die Pulpa angrenzende Dentin. Im schlimmsten Fall können die Nerven hierbei irreparabel geschädigt werden, so dass der Zahn in der Folge abstirbt. Eine Wurzelkanalbehandlung sollte aus diesem Grund so schnell als möglich in die Wege geleitet werden. Doch ist nicht immer Karies für eine Entzündung des Zahninneren verantwortlich. Andere Ursachen, die eine Wurzelentzündung nach sich ziehen können, sind Zahnverletzungen bzw. Zahntraumata, die durch einen Unfall hervorgerufen werden.

Eine Entzündung der Zahnwurzel verläuft längere Zeit unbemerkt und macht sich schließlich durch leichte bis starke Zahnschmerzen und ein Druckgefühl bemerkbar. Oft treten die Schmerzen erst dann auf, wenn man den entzündeten Zahn provoziert, zum Beispiel durch Aufbeißen (Aufbissschmerz) oder Abklopfen (Perkussionsschmerz). Eine schwerwiegendere Entzündung der Pulpa (Pulpitis) äußert sich durch einen anhaltenden starken Schmerz, der von Pochen begleitet wird. Oftmals strahlen die Schmerzen auf umliegende Zähne und auch das Gesicht aus.

Die Wurzelentzündung kann sich außerdem auf das Zahnfleisch auswirken. Die Folge können Zahnfleischbluten, Rückzug des Zahnfleisches, Absonderung von Eiter und Sekreten und eine durch die Schädigung des Zahnfleisches verursachte Lockerung der Zähne sein.

Die Wurzelkanalbehandlung bei Dr. Hoffmann & Neumann in Braunschweig und Kissenbrück

Auf dem zahnmedizinischen Fachgebiet der Endodontologie bedienen wir uns in den Zahnarztpraxen Dr. Hoffmann & Neumann in Braunschweig und Kissenbrück unter Hinzuziehung moderner Technologien neuester Behandlungsmethoden.

Im Vorfeld ist eine Röntgenaufnahme nötig um die Anatomie der Wurzel und den Schwierigkeitsgrad der Behandlung abzuschätzen. Durch neuste Methoden des digitalen Röntgen ist die Strahlendosis minimiert. Diese Aufnahme ermöglicht es uns, das Kanalsystem später präzise und in seiner vollen Gänze aufzubereiten. Denn nur eine vollständige Aufbereitung stellt eine erfolgreiche Behandlung und die damit einhergehende langfristige Erhaltung des Zahns sicher. Hierauf folgt die eigentliche Wurzelkanalbehandlung, deren Ziel es ist, den Entzündungsherd im Zahninneren zu beseitigen sowie die Wurzelkanäle so zu verschließen, dass ein Eindringen von Bakterien verhindert wird.

Nachdem wir den zu behandelnden Zahn lokal betäubt haben, versehen wir ihn mit einer dichten, stabilen Aufbaufüllung und legen ein Spanngummi, den sogenannten Kofferdam, an. Beides soll den Zahn während der Behandlung vor dem Zutritt weiterer Speichelbakterien schützen. Hiernach öffnen wir den Zahn und reinigen zunächst die Nervenhöhle. Parallel wird eine elektrometrische Längenbestimmung (Endometrie) der Wurzelkanäle des erkrankten Zahns durchgeführt. Schließlich bereiten wir die Wurzelkanäle entsprechend auf, sprich: erweitern sie, um sie reinigen und desinfizieren zu können. Hierzu bedienen wir uns maschineller Nickel-Titan-Instrumente, die über spezielle drehmomentbegrenzte Motoren verfügen. Die Wurzelkanäle werden nun mittels einer ultraschallaktivierten Lösung gespült und anschließend desinfiziert. Letztendlich versiegeln wir die Hohlräume der verzweigten Wurzelkanäle durch plastisches Material.

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können und zum Zwecke der Analyse der Nutzung unserer Webseite, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Analyse-Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.